TCM
Akupunktur
UVB-Therapie
Ozontherapie
Tuina-Therapie
Moxibution
Heilkräutertherapie
Schröpfen
Chirotherapie
Neuraltherapie

Was ist das?

Man entnimmt dem Patienten in einem vom Blutbestrahlungsgerät vorgegebenen Zeitraum eine genau definierte Menge Blut (50 ml plus 5 ml Natriumcitrat). Die Blutbestrahlung erfolgt bei der Blutentnahme sowie bei der anschließenden Reinjektion, wobei die Flußgeschwindigkeit durch die Bestrahlungsintensität vom Gerät gesteuert wird. Vorteil: kleines, überschaubares und geschlossenes System. Bei der UVB-Therapie werden im allgemeinen 10-12 Behandlungen als Serie durchgeführt. Hierbei wird ebenfalls 2 mal pro Woche therapiert.



Indikationen

alle Sauerstoffmangelerscheinungen
Geriatrie
Durchblutungsstörungen - arteriell und venös
Uicus cruris
Fettstoffwechselstörungen
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
Diabetes mellitus
Tumortherapie - Basistherapie
akute und chronische Hepatitiden
allgemeine Revitalisierungen, z.B. Burn-out-Syndrom
Entgiftungsunterstützung, z. B. beim Fasten
Herdprovokation


Gegenanzeigen

unklare Erkrankungen
akute Infektionen
akute Blutungen
schwere psychische Erkrankungen



Druckbare Version